v i t a b a l a n c e

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     menschen
     gedankensplitter

* Links
     haie
     wolfssonate
     refuge
     lebensart...
     seelenfarben
     kunst
     zukunftswerkstatt
     nutribalance






haie, wölfe, monster?

es ist mir ein grosses anliegen auf zwei engagierte menschen hinzuweisen:

zuerst meine tochter, welche ihre diplomarbeit mit viel engagament über die haie, bzw. den hai-tauchtourismus geschrieben hat. sie hat sorgfältig bei namhaften kennern dieser wunderbaren tiere recherchiert und dazu ein äusserst aufschlussreiches und fundiertes dokument verfasst. ihr liegt das richtige verständnis dieser tiere schon seit vielen jahren sehr am herzen. deshalb lohnt sich ein blick in den hailink auf der linkliste ganz bestimmt

dann ist da noch die berühmte französische pianistin helene grimaud, welche in nordamerike ein wolfprojekt ins leben gerufen hat und welche ihre partituren im wolfsrudel studiert. dazu mehr im buch "wolfssonate" bzw. im link "wölfe"

22.1.07 11:51


wintermärchen

der rauhreif hat sich wie zucker über alle pflanzen, sträucher und bäume gelegt. der boden ist gefroren und die natur hat sich  (endlich) zur wohlverdienten winterruhezrückgezogen. fischreiher versuchen noch eine offene ecke in den seen zu finden und die kleinen zaunvögel schauen nur noch ab und zu aus den hecken hervor. die eichelheher sind die wächter im wald und die eule kommt nachts näher zum haus, manchmal wärmt sie sich sogar auf dem schornstein: ein wintermärchen eben...

allen freunden dieser dinge wünschen wir einen schönen jahreswechsel und viele gute momente im kommenden jahr!

27.12.06 17:18


farne

farne werden uns in zukunft begleiten: unser heim heisst "les fougères" - die farne - und davon gibt es hier reichlich: weite teile des unterholzes sind mit zum teil mannshohem farn bedeckt. ein ideales versteck für hirsche und rehe, ein platz wo sie ihre jungen im frühsommer werfen können und wo sich auch all die anderen tiere ein stelldichein geben können. farne spielen also bei uns eine grosse rolle; für die tiere, für die landschaft und für uns.

ziel ist es, im jahreszeitenwandel die farne und natürlich auch den wald, die bäche und auen mit ihren bewohnern zu beobachten. ich freue mich darauf, hier darüber zu berichten. auch würde es mich freuen, von interessierten menschen zu erfahren.

21.11.06 14:00


refuge

 ein entschluss wurde gefasst: um der wunderbaren natur die uns hier umgibt und die uns täglich mit einer fülle von eindrücken beschenkt etwas zurückzugeben haben wir uns entschlossen, unser ganzes grundstück als wildtierreservat zu schützen. so können hirsche, rehe, fasane, perlhühner, eulen, kauze, greifvögel, füchse, dachse, hasen und all die vielen anderen tiere hier in unserem wald ohne den stress der jagd leben. wir sind froh, in der ASPAS einen kompetenten partner gefunden zu haben.
28.2.05 17:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung